Saleem Matthias Riek und Yella Cremer sprechen über Slow Sex

Mit dem Slow Sex Onlinekurs “Liebe Lauschen” zu einer intimen und erfüllten Sexualität: https://www.liebelauschen.de Viele Männer haben Angst, dass Slow Sex langweilig ist, ihnen etwas verbietet oder den Orgasmus und Erregung madig macht oder sogar wegnimmt.  Saleem und ich sind die Vorurteilen in unserer Arbeit immer wieder begegnet, doch keines von ihnen ist wahr! So, wie wir Slow Sex verstehen, ist Slow Sex eine Einladung an Frauen und Männer mehr s*xuelle Energie durch den gesamten Körper fließen zu lassen und jeden Moment zu genießen statt einem einzigen kurzen Höhepunkt alle Aufmerksamkeit zu schenken. Denn traurige Wahrheit ist: der Orgasmus, den zwar Männer statistisch häufiger erleben als Frauen ist für viele Menschen nicht viel mehr als ein Nießer. Es ist nicht nicht die s*xuelle Erfüllung, von der sie träumen, doch es ist ein bisschen.  Und weil das so ist denken Männer: wenigstens das will ich behalten: wenn Slow Sex das in Frage stellt bin ich raus! Slow Sex will überhapt nichts wegnehmen, sondern etwas hinzufügen. Die Erfahrung wird viel intensiver und viel nährender und viel freier, jenseits von “es richtig machen müssen”. Wir sprechen über die Erregungsskala und wie wir sie nutzen können, um eigene Muster zu erkennen und zu lernen, sexuelle Erregung zu surfen und die Kraft der Nähe zu nutzen, von der Weisheit der Körper zu lernen. Slow Sex ist wie ein Fundament um gut sexuell in Kontakt zu sein und Schritt für Schritt das eigene Potential zu entfalten.